Peter Bause: Ach, du fröhliche! Weihnachtsmärchen von Jochen Petersdorf

Adventsgeschichten am Kamin mit Peter Bause  

Villa Esche
Richard-Wagner-Straße 55
09120 Chemnitz

Event organiser: GGG - Villa Esche, Richard-Wagner-Straße 55, 09120 Chemnitz, Deutschland

Tickets

Eventuell sind noch Karten an der Abendkasse erhältlich.

Event info

Weihnachten ohne die satirischen Märchen von Jochen Petersdorf ist wie Winter ohne Schnee. Über viele Jahre hatten seine Märchenadaptionen Kultstatus. Die TV-Sendung „Zwischen Frühstück und Gänsebraten“ gehörte in der DDR zum Weihnachtsritual wie die Kugel zum Baum. Und Petersdorfs Märchen sind auch heute nicht Schnee von gestern. Die besten der satirischen Kabinettstückchen bringt nun der Schauspieler Peter Bause am Kamin der Villa Esche zu Gehör: Rotkäppchen muss lernen, dass ohne Beziehungen nichts geht. Des Fischers Frau blickt neidisch über den Gartenzaun und die Bremer Stadtmusikanten wollen zum Arbeiten in den Westen. Gemäß unserer schönen Tradition durchzieht dabei der Duft unseres Villa-Adventspunsches die Halle und darf natürlich auch verkostet werden. Jochen Petersdorf (1934- 2008) war auf vielen Schauplätzen der Satire zu Hause. Er heuerte beim Satire-Magazin „Eulenspiegel“ an, erfand „Die Funzel“ und schrieb für Rundfunk, Fernsehen und Kabarett. Peter Bause, Theater- und Fernsehschauspieler mit Engagements u. a. am Volkstheater Rostock, Deutschen Theater Berlin und am Berliner Ensemble, begeisterte 2018 in der Villa Esche mit seinen Memoiren „Man stirbt doch nicht im dritten Akt“.

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG
Mit freundlicher Unterstützung von ADLATUS AG, PŸUR-Tele Columbus AG, Kunst-Atelier Adelsberg Antje Meischner, Fleischerei Thiele und Securitas

Location

Villa Esche
Richard-Wagner-Straße 55
09120 Chemnitz
Germany
Plan route
Image of the venue

Ob als Eventlocation oder Tagungsstätte: Die Villa Esche in Chemnitz besticht mit ihrer Bauart im Jugendstil und dem schön gestalteten Park, der sie umgibt. Bei Events sorgt sie für besondere Atmosphäre und ist eine von Deutschlands schönsten Locations.

Im Chemnitzer Stadtteil Kapellenberg gelegen, ist die Jugendstilvilla ein echter Augenschmaus. Entworfen wurde sie von Henry van de Velde für die Familie eines Chemnitzer Textilfabrikanten. Heute gilt sie als ein Baudenkmal von europäischem Rang und ist Begegnungstätte für Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur. Ob Tagung, Lesung, Konzert oder Trauung – die Villa Esche schafft das perfekte Flair. Auch beherbergt sie das erste Henry van de Velde Museum Deutschlands, das eine vielseitige Sammlung an Exponaten des Gestalters vorweisen kann. Speisezimmer und Musiksalon im Erdgeschoss sind weitestgehend original möbliert und bieten einen Eindruck des ursprünglichen Ambientes. Im Obergeschoss ist eine Dauerausstellung zu finden, die einen umfassenden Einblick in das Gesamtwerk des Künstlers ermöglicht. Nicht nur das Museum ist ein Highlight – das Restaurant, welches sich in der rekonstruierten Remise der Villa befindet, bietet vom Tagungsservice bis zum Bankett alles, was das Herz begehrt. 70 Sitzplätze, ein Blick auf das Bauwerk des Künstlers, erlesene Gerichte und Weine sorgen für höchsten Genuss.

Die Villa Esche ist gut mit dem Pkw zu erreichen und bietet ausreichend Parkplätze vor Ort. Für eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nehmen Sie die Straßenbahn 4 vom Hauptbahnhof in Richtung Hultholz bis zur Haltestelle Haydnstraße. Von da sind es nur noch wenige Minuten zu Fuß.