HAMMERFALL - Summer Dominion 2022

HAMMERFALL & Special Guests: Stratovarius & Grave Digger  

Kloster Schiffenberg
Domäne Schiffenberg
35394 Gießen

Tickets from €49.75 *
Concessions available

Event organiser: Konzertbüro Bahl GmbH, Weißenburgring 23, 35415 Pohlheim, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis (inkl. Shuttlebus)

per €49.75

Behinderung

per €49.75

Rollstuhl

per €49.75

Parkticket

per €10.00

Parkticket - Rollstuhl

per €10.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Tickets für Rollstuhlfahrer, Behinderte und Begleitpersonen können telefonisch über 0180-6040434*, per Mail über info@giessener-kultursommer.de oder im "Haus der Karten" in Gießen erworben werden.
(*0,20€ aus dem dt. Festnetz / 0,60€ aus dem Mobilfunknetz)
print@home after payment
Mail

Event info

Mit Hammerfall, Stratovarius und Grave Digger konnten die Macher des Gießener Kultursommers ein echtes „Powermetal-Triumvirat“ fürs kommende Jahr verpflichten! Am 27. August 2022 ist das harte Trio live zu Gast im Kloster Schiffenberg und wird Metalherzen lauter schlagen lassen.
HAMMERFALL und STRATOVARIUS werden zwei nordischen Metal-Ikonen beim Gießener Kultursommer live zu Gast sein und das altehrwürdige Kloster Schiffenberg in einen wahren „Power-Metal-Hexenkessel“ verwandeln! Als weiterer Special Guest konnten die Deutschen Metal-Heroen GRAVE DIGGER gewonnen werden, die dieses grandiose Triple komplettieren.
Tickets für das „Powermetal-Triumvirat“ auf dem Schiffenberg sind ab dem 1. Dezember bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich!

Videos

Location

Kloster Schiffenberg
Domäne Schiffenberg
35394 Gießen
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Kloster Schiffenberg ist nicht nur eine der Hauptattraktionen von Gießen, sondern zugleich auf Grund seiner architektonischen Bedeutung in den Rang eines Bauwerks von nationaler Bedeutung erhoben worden. Den Namen hat das Kloster von seiner Lage auf dem Gießener Hausberg, dem Schiffenberg.

Auf dem heutigen Gebiet der Klosteranlage konnten bei Ausgrabungen schon Siedlungsspuren gefunden werden, die sich bis auf 1000 Jahre vor Christus datieren lassen. Das eigentliche Klostergebäude entstand erst 1129 auf Geheiß Clementias von Gleiberg, bereits einige Jahre darauf bezogen Augustiner-Chorherren das Kloster, ein Jahrhundert später folgten in einem Nebengebäude die Chorfrauen. Auf Grund zahlreicher Misswirtschaften und Streitigkeiten wurde das Kloster im 14. Jahrhundert aufgehoben und dem Deutschen Orden anvertraut, es folgte die Nutzung als Amtssitz, dann die Verpachtung an eine Adelsfamilie. In deren Besitz wurde es erstmals zu einem beliebten Ausflugsziel, was es bis heute geblieben ist.

Seit 1972 befindet sich das Kloster in städtischem Besitz und gilt seitdem als Freizeit- und Naherholungsziel für alle Gießener. Das Restaurant sowie der große Biergarten in idyllischer Atmosphäre sorgen für kulinarische Genüsse und zahlreiche Veranstaltungen, wie beispielsweise der Musikalische Sommer auf dem Schiffenberg, bereichern das kulturelle Angebot der Region.