Gaudagnini Trio

Kulturzentrum Villa Sachsen
Mainzer Str. 184
55411 Bingen

Tickets from €18.00

Event organiser: Stadtverwaltung Bingen, Rheinkai 21, 55411 Bingen, Deutschland

Tickets


Event info

Guadagnini Trio
Alina Tambrea, Violine
Edvardas Armonas, Violoncello
Pianistin Anca Lupu, Klavier

Immer wieder ziehen die Musiker des Guadagnini Trios ihre Zuhörer mit ihrer starken musikalischen, klanglichen und emotionalen Bindung untereinander in ihren Bann. Publikum wie Kritiker bewundern neben der „großen Brillanz und dem kammermusikalischen Feingefühl“ des „Ensembles der Spitzenklasse“ besonders seinen „enthusiastischen Schwung“ und seine „differenzierte Ausdrucksfähigkeit“ als „Zeichen eines Ensemblegeistes, der wohldosiertes Kalkül mit musikalischer Spontaneität vereint“.
Konzertauftritte führten sie bereits auf internationale Podien - vom Beethoven-Haus Bonn, der Alten Oper Frankfurt, dem Rheingau Musik Festival, dem Heidelberger Frühling über zahlreiche europäische Bühnen, bis hin zur Izumi Hall in Osaka, Japan.

Ein Anliegen des Trios, ist es, die Kammermusik George Enescus dem Konzertpublikum nahe zu bringen. So präsentieren Sie neben Werken von Beethoven und Mendelssohn die Sérémade lointaine von George Enescu. In seiner Namensgebung beruft sich das Trio auf die von Alina Armonas-Tambrea gespielte Violine, die der italienischen Geigenbauerfamilie Guadagnini entstammt.

Programm
George Enescu (1881 - 1955): Sérénade lointaine
Ludwig van Beethoven (1770 - 1827) Trio c-Moll, op. 1/3
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 - 1847): Trio d-Moll, op. 49

Location

Kulturzentrum Villa Sachsen
Mainzer Straße 184
55411 Bingen
Germany
Plan route

Das Kulturzentrum Villa Sachsen ist Teil der Buddhistischen Gemeinschaft für Frieden, Kultur und Erziehung. Dementsprechend finden in dem idyllisch gelegenen Landgut buddhistische Seminare statt, zu denen Menschen aus aller Herren Länder reisen. Aber auch kulturelle Veranstaltungen für die Öffentlichkeit wie die Binger Meisterkonzerte erhalten in der Villa Sachsen einen stilvollen Rahmen.

Mitte des 19. Jahrhundert wurde das spätklassizistische Landgut zwischen Weinbergen und innerhalb einer traumhaften Parkanlage errichtet. Ab 1920, mittlerweile kamen ein Weingewölbe, eine Orangerie und ein ausladendes Treppenhaus zur Villa hinzu, wurde sie als Weingut genutzt. Seit 1994 ist die buddhistische Religionsgemeinschaft Soka Gakkai International Deutschland Besitzer der Villa mitsamt Parkanlage. Als Kulturzentrum hat die SGI-D das Gebäudeensemble wieder zum Leben erweckt und es gemeinsam mit der Parkanlage herrichten lassen. Beides erstrahlt nun in altem Glanz und ist in dieser Nutzungsform auch erstmals der begeisterten Öffentlichkeit zugänglich.

Im Kulturzentrum Villa Sachsen herrscht buntes Treiben: Konzerte, Vorträge, Ausstellungen oder besondere Veranstaltungen lassen die Binger in das denkmalgeschützte Landgut strömen. Ein Forum des kulturellen und religiösen Austauschs ist hier entstanden, obwohl die wichtigen buddhistischen Treffen nach wie vor im kleinen Kreis stattfinden. Regelmäßig nimmt das Kulturzentrum Villa Sachsen am Tag des Offenen Denkmals teil, auch die Binger Meisterkonzerte finden in den stilvollen Räumlichkeiten des Landgutes statt. Exklusiven Hörgenuss mit renommierten Musikern aus der ganzen Welt gibt es auch bei den Konzerten der Mainzer Stiftung „Villa Musica“.