Das Kriminal Dinner - Krimidinner mit Kitzel für Nerven und Gaumen

Eine Leiche im Louvre  

Schweriner Schloss Restaurant
Lennéstrasse 1
19053 Schwerin

Event organiser: engesser marketing GmbH, Marktplatz 16, 71263 Weil der Stadt, Deutschland

Tickets

Veranstaltung ist ausverkauft

Event info

Das Kriminaldinner ‘Eine Leiche im Louvre‘ – das ist ein köstliches Gänge-Menü in stilvollem Ambiente umrahmt von einem spannenden Kriminalfall, das im Schloss Restaurant in Schwerin stattfinden wird.

Wir befinden uns im Pariser Louvre im Jahre 1958. Valérie LaVoyante, seit vielen Jahren im Louvre als Kunsthistorikerin unverzichtbar, hat zu einem feierlichen Empfang geladen. Et voilà… Sie sind Teil dieser illustren, hochkarätigen und kunstverständigen Gesellschaft als La Voyante plötzlich die Bombe platzen lässt: Das Herzstück des Louvres, die weltberühmte „Mona Lisa“, ist nicht ganz echt. Eine Fälschung! Diese schockierende Nachricht wirft bei allen Anwesenden viele Fragen auf. Wo ist die Echte? Wer hat sie im Besitz und ist sie unversehrt?

Leider können nicht alle Anwesenden die Lösung dieser brennenden Fragen erleben, denn kurz nach der Enthüllung wird plötzlich eine Leiche gefunden! Es befindet sich ein kaltblütiger und entschlossener Mörder im Louvre - aber wer ist es? Die Pariser Polizei ist leider mehr als „verhindert“. Also ist es an Ihnen die Spuren zu deuten und den Mörder zu entlarven. Eine spannende Reise in die Vergangenheit und ein kniffliger Mordfall erwarten Sie!


Das Gänge-Menü wird serviert vom Gastroteam im Schloss Restaurant das Kitzel für Nerven und Gaumen garantieren wird. Einlass ist um 18:30 Uhr – 19:00 Uhr beginnt die Veranstaltung.

Location

Schweriner Schloss
Lennéstraße 1
19053 Schwerin
Germany
Plan route
Image of the venue

Umgeben von der Schweriner See und reizvoll eingebettet in die malerische Landschaft lockt das Schweriner Schloss als einzigartiger Bau des romantischen Historismus. Das märchenhafte Schloss ist Kandidat für das UNESCO Welterbe und seit 1990 auch Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern.

Schon im zehnten Jahrhundert stand hier wohl eine Inselburg, wie Ausgrabungen von 1937 belegten. Während der Renaissance entstanden schließlich mehrere Schlossbauten, die mit reichen Terrakotten und Bauplastiken verziert waren. Unter Verwendung dieser Bausubstanz wurde 1843 das heutige Märchenschloss erbaut. Nach den Plänen renommierten Baumeister entstand hier eine einmalige Verbindung aus Architektur und Landschaft: Das Schloss ist umgeben von Gärten mit plätschernden Wasserspielen, üppigen Blumenrabatten, Skulpturen und Sonnenterrassen. Auf drei Etagen innerhalb der Schlossgebäude präsentiert das Staatliche Museum prächtige Gemälde, Kunsthandwerk und Skulpturen, sowie eine umfangreiche Sammlung kostbaren Porzellans und zahlreiche fürstliche Jagdwaffen.

Die Orangerie innerhalb des Burggartens wird gastronomisch genutzt und bietet die Möglichkeit zu kleinen Köstlichkeiten inmitten eines wunderschönen Ambientes. Auch Eheschließungen sind während der warmen Sommermonate in der romantischen Atmosphäre des Schweriner Schlosses möglich.